Eine hochwirksame Kurzzeit-Therapie

Für ein erfolgreiches und selbstbestimmtes Leben

Im HOFFMAN QUADRINITY PROZESS wird ein primärtherapeutischer Ansatz ergänzt mit bewährten Methoden verschiedener Richtungen, z.B. aus Gestalttherapie, bioenergetischer Körperarbeit, Imagination, Verhaltenstherapie, klientenzentrierter Gesprächstherapie oder Transaktionsanalyse. Der Aufbau des Prozesses besteht in einem streng gegliederten, achttägigen Entwicklungsprogramm von einzigartiger Intensität und Effizienz.

Immer wiederkehrende zerstörerische Verhaltensweisen, Emotionen und negative Glaubenssätze haben ihren Ursprung in schmerzlichen Erfahrungen und Konditionierungen aus der Kindheit. Bis zur endgültigen Bewältigung und Heilung der Schmerzen bestimmen diese unsere Gedanken, Gefühle und unser Verhalten. Kurzum: Sie dominieren unser Leben als Erwachsene/r – unabhängig davon, ob wir uns dessen bewusst sind oder nicht.

Daher liegt der thematische Schwerpunkt des HOFFMAN QUADRINITY PROZESSES in der gründlichen Aufarbeitung und tiefen Versöhnung mit der eigenen Lebensgeschichte. Vor allem die frühkindlichen Beziehungen zu den Eltern lassen die eigene psychische Struktur verstehen, die daraus entstanden ist. So werden alte Verletzungen dauerhaft geheilt. Behindernde Glaubenssätze, erlernte Konditionierungen und zwanghaftes Verhalten werden aufgelöst und durch frei gewählte und praktikable Alternativen ersetzt. Vertrauen, Offenherzigkeit und Mitgefühl führen zu einer offensichtlichen Besserung der Konflikt- und Beziehungsfähigkeit. Stress, Ärger, Angst und Depression nehmen signifikant ab. Es entsteht Platz für Erfolg und Selbständigkeit, für Lebendigkeit, Lebensfreude und Liebe. Neue Ausrichtungen des eigenen Seins werden so mit Mut und Energie genährt. So wird echte Persönlichkeitsentwicklung möglich.

Die neusten Ergebnisse mit mehr als 2000 Teilnehmern.